Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltung Ansichtennavigation

Veranstaltungen Suche

April 2018

Klausur-Tagung der Arbeitsgruppen

20. April @ 17:30 - 22. April @ 15:00
Berlin

An diesem Wochenende treffen sich alle überregionalen Arbeitsgruppen des Bündnisses in Berlin, um gemeinsam an der Kampagne gegen soziale Ausgrenzung zu arbeiten, die Basisgruppen bei den Vorbereitungen auf den dezentralen Aktionstag zu unterstützen und das Offene Bündnistreffen im Juni vorzubereiten. Eingeladen sind alle Mitglieder der überregionalen AGs (Aubau, Öffentlichkeit und Orga). Zudem können auch gerne all jene vorbeischauen, die an der Arbeit der Arbeitsgruppen interessiert sind. Besonders freuen wir uns…

Mehr erfahren »

Mai 2018

Rhein-Main Bündnis

9. Mai @ 18:00 - 20:00

Vom Tellerwäscher zum Millionär. Das ist die große Verheißung, die im 20. Jahrhundert verbreitet wurde. Doch heute ist ziemlich jedem klar, dass dieses Märchen eines so rigorosen Aufstiegs auf der Karriereleiter eben nur das ist: ein Märchen. Inwiefern gibt es überhaupt die Möglichkeit aufzusteigen? Ähnlich bekannt wie das Märchen vom Tellerwäscher ist die Behauptung, gute Bildung führe zu sozialem und beruflichem Erfolg. Wenn dies auch zum Teil der Wirklichkeit entspricht,…

Mehr erfahren »

Vortrag: Eliten-Bildungs? – Soziale Ausgrenzung im Bildungswesen

14. Mai @ 18:00 - 20:00

Vortrag von Ronja Hesse (Uni Frankfurt, Seminarhaus Raum 2.101) Hochschulen in Deutschland scheinen so divers wie nie. Wörter wie Internationalisierung und Gleichstellung stehen in den Agenden der meisten Entwicklungspläne und gewisse Verbesserungen sind ohne Frage zu verzeichnen. Aber gelten diese Verbesserungsbestrebungen wirklich und wirklich für alle? Wie ist eigentlich der Stand in Sachen Ausgrenzung im Bildungswesen? Was für Personen trifft man an Hochschulen und in welchen Positionen? Haben wir bald…

Mehr erfahren »

Vortrag: Keine schöne Zeit in Bologna?

15. Mai @ 18:00 - 20:00
Uni Frankfurt, SH 2.101

Vortrag von Leonie Ackermann Am 19. Juni jährt sich die Unterzeichnung der Bologna-Erklärung zum 18. Mal. Mit derselben haben die europäischen Bildungsminister*innen 1999 besiegelt, eine Hochschulreform durchzusetzen, die „die arbeitsmarktrelevanten Qualifikationen der europäischen Bürger ebenso wie die internationale Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Hochschulsystems“ fördert. Um die Vergleichbarkeit von Abschlüssen und Studienleistungen sicherzustellen, wurde vereinbart ein einheitliches Studien- und Punktesystem einzurichten. Gleichzeitig wurde dieser Prozess auch mit der Hoffnung verbunden, das Studium…

Mehr erfahren »

Vortrag: Unternehmen „Hochschule“ – Eine Analyse (Prof. Kira Kosnick)

15. Mai @ 18:00 - 20:00
Uni Frankfurt, SH 2.101

Die Universität ist eine Schein-, Privilegien- und Berechtigungssystem. Insofern war schon immer klar, was hier zu "gewinnen" sei: der Zugang zu gesellschaftlichen Reichtümern und die Möglichkeit "wahr zu sprechen". Mit der neoliberalen Wende Anfang der 80er Jahre ist auch die Hochschule grundlegend verändert worden. So hat der Wissenschaftsrat bereits 1993 im Rahmen seiner "Zehn Thesen zur Hochschulpolitik" klargemacht, dass die Hochschule dem Modell eines "Dienstleistungsbetriebes" angeglichen werden solle. Seither werden…

Mehr erfahren »

Vortrag: Überall Muff hier. Wo bleibt die Demokratie? (Isabel Schön)

17. Mai @ 18:00 - 20:00
Uni Frankfurt, SH 2.101

Die ständisch anmutende Gruppenhochschule steht seit ihrer Konstituierung in den 1970er Jahren immer wieder in der Kritik. Im Vortrag soll dargelegt werden, wie es zum heutigen Modell der Gruppenhochschule kam und warum sich dieser Modus der Demokratie bis heute als systemstützend erwiesen hat. Dabei werden besonders auch die Rolle der Forderungen von studentischer Seite aus der Studierendenbewegung der 1960er Jahre bis heute hervorgehoben, die Kontinutiäten aufweisen, aber auch an Fundamentalität…

Mehr erfahren »

Juni 2018

Offenes Bündnis-Treffen

1. Juni @ 15:00 - 3. Juni @ 15:00

+++ bitte meldet euch über das unten stehende Formular an +++ Es geht weiter! Vom 01.-03.06.2018 findet ein erstes Bündnistreffen von Lernfabriken ...meutern! in Mannheim statt. Auf der letzten Protestkonferenz in Halle haben wir beschlossen, neben den großen Konferenzen regelmäßig Bündnistreffen zu veranstalten. Dabei wollen wir gemeinsam inhaltliche Positionen weiter entwickeln und an der Bündnisstruktur arbeiten. Wie auf der letzten Konferenz festgelegt, wird unser Fokus in den nächsten Monaten auf…

Mehr erfahren »

Dezentraler Aktionstag

13. Juni @ 10:00 - 20:00

Der dezentrale Aktionstag richtet sich vor allem gegen soziale Ausgrenzung im Bildungswesen. Dabei kann der Protest gegen Bildungsausschlüsse ganz unterschiedliche Aspekte aufgreifen. Der Aktionstag umfasst also z.B. Kundgebungen, bei denen verschiedene Perspektiven von ihren Erfahrungen berichten, und Infostände, bei denen allgemein über soziale Ausgrnzung informiert wird. Es wird aber auch Protest gegen konkrete Probleme, die Menschen u.a. davon abhalten, Bildungsmöglichkeiten wahrzunehmen, geben. Insbesondere zu den drohenden Studiengebühren in NRW, der…

Mehr erfahren »

Juli 2018

Lernen am Limit – Rhein-Main-Bündnis

31. Juli @ 18:00 - 20:00

Hallo liebe bildungspolitisch Interessierten, wir möchten euch herzlich zum Aufbau eines bildungspolitischen Bündnisses einladen, das ab Oktober gegen Wohnungsnot, überfüllte Kurse und eine zu geringe Ausbildungsvergütung ankämpft. Am 31. Juli um 18 Uhr treffen wir uns im Tagungsraum der GEW Zimmerweg 12 in Frankfurt. Der Hintergrund ist folgender: Im Herbst beginnen in Deutschland das neue Schuljahr, Ausbildungen und Studiensemester. Mit Beginn eines jeden neuen Ausbildungsabschnittes stehen zumindest wir Lernenden vor…

Mehr erfahren »

November 2018

Kongress Lernen am Limit. Bildung, Arbeit und Leben im Kapitalismus

23. November @ 17:00 - 25. November @ 15:30

Wir wollen euch herzlich zum Lernfabriken...meutern! Kongress ‚Lernen am Limit. Bildung, Leben und Arbeit im Kapitalismus‘ vom 23. bis 25.11.2018 nach Hannover einladen. Der Kongress richtet sich an alle, die im Bildungswesen Arbeiten oder Lernen: Also, Schüler*innen, Wissenschaftler*innen, Auszubildende, Erzieher*innen, Student*innen, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung… Auf dem Kongress wollen wir uns aus einer bildungspolitischen Perspektive mit den Themenbereichen Ökonomisierung, Sorgearbeit und Antifaschismus beschäftigen. (Klingt komisch!? Hängt aus…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren