Strategiepapier

15. Februar 2017|Positionen|0 Kommentare

Dies ist eine erste Skizze für eine gemeinsame Strategie. Das ist selbstverständlich erstmal eine Diskussionsgrundlage. Ihr könnt das gerne als Ansatz für eure lokale Arbeit nutzen. Das überregionale Bündnis hat diesen Text allerdings bisher noch nicht beschließen können. Fraglich ist auch, ob es notwendig ist eine so detaillierte Strategie abzustimmen. Wichtig ist vielmehr die Debatte über die Anregungen aus dem unten stehenden Papier. Viel Spaß beim lesen. 🙂 1. Was

Mehr lesen

Aufruf 2017 – Ein Aufschlag

15. Februar 2017|Aufrufe, Positionen|0 Kommentare

Lernfabriken meutern…! Diskussionsanstoß der Konferenz in Essen im November 2016 Die Bedingungen, unter denen Bildung stattfindet, sind katastrophal. Völlig undemokratische Strukturen; Leistungsdruck durch Turboabitur, Notenwahn und Regelstudienzeit; soziale Ausgrenzung durch Gebühren und mangelnde Förderungsmöglichkeiten; wachsender Einfluss von Unternehmen; Unterfinanzierung vom Personal bis zur Gebäudeinstandhaltung; überarbeitete Lehrende; zu große Klassen und Kurse. Dies alles führt nicht nur zu miserablen Lehr- und Lernbedingungen, es macht Menschen krank. Daher ist es auch kein

Mehr lesen

Selbstdarstellung der Kampagne “Lernfabriken …meutern!”

11. Mai 2015|Aktuelles, Positionen|

Die Bedingungen, unter denen Bildung stattfindet, sind katastrophal: völlig undemokratische Strukturen; Leistungsdruck durch Turboabitur, Notenwahn und Regelstudienzeit; soziale Ausgrenzung durch Gebühren und mangelnde Förderungsmöglichkeiten; wachsender Einfluss von Unternehmen; Unterfinanzierung vom Personal bis zur Gebäudeinstandhaltung; überarbeitete Lehrende; zu große Klassen und Kurse. Dies alles führt nicht nur zu miserablen Lehr- und Lernbedingungen, es macht Menschen krank. Daher ist es auch kein Geheimnis mehr: Das derzeitige Bildungs- und Wissenschaftssystem ist gescheitert. Es

Mehr lesen

Diese „Geschlechter-Kacke“ ist eine Frage der Bildung!

12. April 2015|Aktuelles, Positionen|

Erst seit 1900 ist es Frauen in Deutschland überhaupt erlaubt, zu studieren. Doch gerade in der ersten Zeit war das Studieren ein Privileg von Frauen, die aus „gutbürgerlichen“ Familien stammten, da nur sie sich ein Studium leisten konnten. Seitdem öffnen sich zwar die Hochschulen mehr und mehr für Studentinnen, mittlerweile gibt es sogar Studiengänge mit mehr Studentinnen als Studenten, dennoch ist es ein Trugschluss, zu glauben, dies würde eine Gleichstellung

Mehr lesen

Enthindert lernen!

8. April 2015|Aktuelles, Positionen|

Die Ansprüche von Schüler*innen und Student*innen mit „Behinderung“ oder chronischer Erkrankung werden im Bildungs- und Hochschulsystem nicht beachtet. Dies betrifft sowohl bauliche Maßnahmen, als auch Nachteile im Lernalltag – die Unflexibilität der Schul-, Studien- und Prüfungsorganisation stellt ein großes Problem dar. Barrierefreiheit muss in einem umfassenden Sinn als Leitziel für eine progressive (Hoch-)Schulreform verstanden werden. Außerdem sind „Behinderungen“ gesellschaftlich geschaffen und keine Eigenschaften, die Personen von Natur aus zukommen. Es

Mehr lesen

Bildung für alle!

8. April 2015|Aktuelles, Positionen|

Bildung und Wissenschaft sollen der Befreiung von Individuum und Gesellschaft dienen. Im Kern geht es darum, Menschen zu befähigen, sich und ihre Umwelt nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. Dazu müssen alle Menschen die Gelegenheit erhalten, ihre Potentiale frei zu entfalten und sich zu selbstbestimmten Individuen zu entwickeln. Gleichzeitig muss die Gesellschaft so eingerichtet werden, dass es allen gleichermaßen möglich ist, an ihr teilzuhaben. Die Realität sieht leider anders aus! In

Mehr lesen

Krieg fängt an der (Hoch-)Schule an!

8. April 2015|Aktuelles, Positionen|

Chemische Kampfstoffe, militärischer Luftverkehr und Rekrutierung der Bundeswehr an Schulen – Krieg fängt an der (Hoch-)Schule an! Bildung und Wissenschaft müssen dazu beitragen, die Ursachen von Krieg, Möglichkeiten ziviler Konfliktlösung und die Voraussetzungen für Frieden zu ergründen. Alle Menschen können sich kooperativ mit den drängenden Problemen der Gesellschaft befassen und zu einer friedlichen, demokratischen, sozialen und ökologischen Entwicklung dieser beitragen. Der Einfluss der Bundeswehr auf die Schulen und die zunehmende

Mehr lesen

Ein Projekt – fünf Arbeitsverträge

7. April 2015|Aktuelles, Positionen|

Noch immer ist „Hire and Fire“ das Prinzip der deutschen (Hoch-)Schulen. Im deutschen Bildungssystem wird massiv gespart. Technische Verwaltung, Hauspflege und Reinigung werden zunehmend ausgegliedert. Die Verantwortung tragen nun Unternehmen, deren Beschäftigte unter unwürdigen Bedingungen arbeiten müssen. Gleichzeitig wird am Beamtenstatus von Lehrer*innen gerüttelt. In einigen Bundesländern sind Lehrer*innen nur noch bloße Angestellte, die für wenige Monate beschäftigt werden, um nach unbezahlten Ferien wieder eingestellt zu werden. Auch an den

Mehr lesen

Wenn ich groß bin, werde ich Humankapital

7. April 2015|Aktuelles, Positionen|

Der Begriff Humankapital bezeichnet Menschen als Horte von wirtschaftlich relevantem Wissen. Er stammt ursprünglich aus der Volkswirtschaft und hat später als Produktionsfaktor in die Betriebswirtschaft Einzug gefunden. Er steht beispielhaft für eine gesamtgesellschaftliche Entwicklung, die als Konsequenz uns Menschen immer weniger Freiräume lässt. Die Verwertbarkeit unserer Tätigkeit, unserer Zeit und unserer Gedanken steht im Vordergrund. Mit dem ersten Schultag fängt es an: Noten, Folgsamkeit, Anpassung und Leistung zählen mehr als

Mehr lesen

Studienfragen – Studierende fragen. Gerechtigkeit erfordert Demokratie

7. April 2015|Aktuelles, Positionen|

Studierende müssen, genau wie Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung sowie wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, gleichberechtigt an der Hochschule mitbestimmen dürfen. Gerade im Senat und in den Fakultätsräten ist eine gerechte Beteiligung an Entscheidungsprozessen von allen Statusgruppen relevant, um gleichberechtigt im Sinne aller Gruppen an der Hochschule Entscheidungen zu treffen. Mitbestimmung bedeutet nicht, dass drei der vier Statusgruppen von einer anderen vollständig überstimmt werden können. Aktuell haben Professor*innen in diesen Gremien eine absolute

Mehr lesen