Aktuelles Selbstverständnis

3. August 2018|Material, Protokolle, Strategie|

1. Was läuft falsch im Bildungssystem? – Unsere Kritik: Die Misstände des Bildungssystems lassen sich an drei entscheidenenden Faktoren aufzeigen: soziale Ausgrenzung, zunehmende Ökonomisierung und fehlende Demokratie. Soziale Ausgrenzung: Bildung ist ein gesellschaftliches Gut, das nicht allen gleichermaßen zugänglich ist. Unter anderem das mehrgliedrige Schulsystem produziert Unterschiede, die bestimmte Lebenswege im Vorhinein versperren. Menschen aus Arbeiter*innenfamilien, „behinderte“ oder „kranke“ Menschen oder Menschen mit migrantischem Hintergrund haben faktisch einen beträchtlich schwereren

Weiterlesen

Neues vom Bildungsföderalismus: Kooperationsverbot und Bildungsrat

29. Juli 2018|Material|

Die Gesetzesänderung des Kooperationsverbots soll bis zum Herbst beschlossen werden. Der weitere Vorschlag, einen Bildungsrat einzuführen stieß sowohl bei den Ländern, als auch bei Student*innenverbänden auf massive Kritik. Gerade die Abgehobenheit eines Gremiums von Expert’innen und die Ausklammerung von Hochschulbildung wird scharf kritisiert. Das Kooperationsverbot soll weiter aufgehoben werden. Dafür hat das Bundeskabinett einen Grundgesetzänderungsantrag vorgeschlagen, nachdem der Bund nicht nur in finanzschwachen Kommunen finanziell eingreifen kann, sondern bei ‚bedeutsamen

Weiterlesen

La ola feminista en Chile – Die feministische Welle in Chile

17. Juli 2018|Aktuelles, Material|0 Kommentare

Seit April organisieren Aktivist*innen in Chile Massenproteste gegen Sexistische Ausbeutungsstrukturen und Gewalt gegen Frauen im Bildungswesen und in der gesamten Gesellschaft. Mitte Mai sind bereits 150.000 Feminist*innen auf die Straße gegangen. Im selben Monat sind 30 Universität besetzt worden, an vielen weiteren sind Streiks aufgenommen worden. Unseren Informationen zu Folge halten die Streiks und Besetzungen bis heute an. Ein wichtiges Ziel dieser Bewegung, die vor allem (aber keineswegs ausschließlich) von

Weiterlesen

Antisemitismus an Universitäten

14. Juli 2018|Aktuelles, Material|

Das Antisemitismus immer noch in vielen Köpfen vorherrscht zeigen die neuesten Vorfälle an den Universitäten in Mannheim und Bonn. Schon länger hat der Zentralrat der Juden in Deutschland verschiedene Maßnahmen getroffen um weiteren Vorfällen vorzubeugen. Jedoch gibt es weiterhin Berichte von Rassismus und Antisemitismus im deutschen Bildungssystem.  Neben einer*m Gleichstellungsbeauftragten gehört eine*r Verantwortliche*r für Diversity-Management mittlerweile zur Grundausstattung an deutschen Universitäten. Doch dass es damit nicht getan ist zeigen die

Weiterlesen

Tarifeinigung an Berliner Hochschulen

13. Juli 2018|Aktuelles, Material|

Nach langem Tarifkonflikt haben sich die Tarifkommission der studentischen Beschäftigten und die Hochschulleitungen in Berlin geeinigt. In einer graduellen Erhöhung der Stundenlöhne über drei Schritte erhalten die studentischen Beschäftigten seit dem 1. Juli 2018 mehr Lohn. Trotz eines umstrittenen Einigungspapiers zeigt sich die Tarifkommission zufrieden.

[Studis NRW] Kampagne „#NotMyHochschulgesetz“ fordert Kurswechsel der Landesregierung

19. Juni 2018|Material|0 Kommentare

Mit der Botschaft „#NotMyHochschulgesetz“ veröffentlicht ein Bündnis bestehend aus dem Landes-ASten-Treffen NRW, vielen Studierendenschaften sowie den GEW Studierenden NRW heute eine Kampagne. Ziel ist, die zentrale Forderung einer breiten Öffentlichkeit verständlich zu machen und die Landesregierung zu einem Kurswechsel in der Hochschulpolitik aufzufordern. Im Rahmen der Kampagne fokussiert sich das Bündnis auf die Schwerpunktthemen Studienbedingungen (Anwesenheitspflichten, Studienverlaufsvereinbarungen, Online-Self-Assessments), studentische Mitbestimmung (Studienbeiräte, Viertelparität im Senat und SHK-Räte) sowie die Arbeitsverhältnisse an Hochschulen

Weiterlesen

PM des AStA der TU Berlin: TU-Leitung lässt Audimax räumen

18. Juni 2018|Aktuelles, Material|0 Kommentare

Derzeit lässt die TU-Leitung das von Studierenden besetzte Audimax räumen. Zu diesem Zweck wurde um 13 Uhr ohne Vorwarnung die Polizei verständigt und weiteren Streikenden der Zugang zum Audimax verwehrt. Damit wird ein 50 Jahre alter Konsens an der TU gebrochen. Bisher wurden Aktionen von Studierenden versucht friedlich zu lösen, das war etwas was das Verhältnis zwischen Studierendenschaft und Universität ausgemacht hat. Die Studierenden laden auf 16 Uhr in den

Weiterlesen

Lehrer*innen Entlasten! Aber wie? – Eine kritische Richtigstellung der Ausführungen des PISA-Forschers Andreas Schleicher

16. Juni 2018|Material|0 Kommentare

Der neoliberale PISA-Forscher Schleicher hat ein paar Dinge erkannt: 1. Lehrer*innen müssen entlastet werden. (Fürs Protokoll: Das bedeutet im Umkehrschluss, dass mehr Lehrer*innen eingestellt werden müssen!) 2. Eine Praxisnahe (Fort-)Bildung ist wichtig. 3. Seiteneinstiege aus anderen Berufsfeldern seien keine gute Idee. 4. Lehrer*innen brauchen ein konstruktives Feedback. Sie dürften im Klassenzimmer nicht alleine gelassen werden. Wir möchten diese Schlüsse vom PISA-Forscher etwas ergänzen bzw. situieren: Wichtig ist es sich klar

Weiterlesen

Deutschlandfunk: Aktionstag gegen Bildungsausschlüsse

14. Juni 2018|Material, Presse|0 Kommentare

In diesem Bericht wird vor allem die studentische Perspektive auf den dezentralen Aktionstag wiedergegeben. Viele zentrale Forderungen der Studierenden und ein paar der anderen Bildungsgruppen werden hier wiedergegeben. Die Bündnisaktive weist in dem Bericht zu Recht daraufhin, dass nicht nur im Studierende, sondern auch Schüler*innen, Lehrer*innen, Wissenschaftler*innen und Auszubildende in dem Netzwerk Lernfabriken …meutern! organisiert sind. Leider ist der Titel dieser Radiosendung an dieser Stelle etwas irreführend. https://player.fm/series/campus-karriere-deutschlandfunk/studentischer-aktionstag-gegen-bildungsausschlusse-interview-nathalie-schafer